immobilienmakler-immobilien-verkauf-muenchen-Copy Tobias Hase.JPG - ©Rohrer Immobilien GmbH

09.11.2020
Wie werde ich Immobilienmakler/in?

Vermitteln, beraten, betreuen rund um Häuser, Wohnungen, Gewerbeflächen, Büroobjekte und Grundstücke: Das ist der Alltag von Immobilienmaklern. Der Job ist anspruchsvoller als viele denken.

Von Sabine Meuter, dpa

München/Berlin (dpa/tmn) – Immobilienmakler? Viele haben von dem Beruf falsche Vorstellungen. Sie glauben, dass solche Experten vergleichsweise mühelos viel Geld verdienen. Ein paar Gespräche mit Verkaufs- oder Vermietungswillige, ein paar Fotos von dem Haus, der Wohnung oder den Büro- und Gewerbeflächen online stellen, auf Interessenten warten und mit ihnen bei Besichtigungen nett plaudern, einen genehmen Kandidaten auserwählen, nach Vertragsabschluss die Provision kassieren – und fertig. Doch ganz so einfach ist es nicht. „Zwischen den Bildern in den Köpfen der Leute und der Wirklichkeit klaffen Welten“, sagt Sven Keussen von Rohrer Immobilien in München.

Viel teils mühevolle Kleinarbeit bestimmen den Alltag. Immobilienmakler besichtigen angebotene Objekte oder Grundstücke, kalkulieren auf Basis von Vergleichsobjekten Preise und checken Marktanalysen. Dann arbeiten sie sich in Unterlagen ein: Sie sichten etwa Grundrisse und Lagepläne, prüfen, welche Sanierungen es gab und stellen Energiewerte eines Objektes zusammen. Dafür kontaktieren sie zum Beispiel das Bauordnungsamt. Sie entwerfen ein Exposé, dann eine Marketing-Strategie. Dabei ist das Inserieren auf Immobilienportalen nicht die erste Wahl. „Die Portale sind nur ein Marketingbaustein. Mit Mund-zu-Mund-Werbung, der eigenen Homepage, den Social-Media-Kanälen oder der klassischen Zeitungsannonce ist man oftmals erfolgreicher. Die meisten qualitativen Immobilien auf dem Markt finden die Interessenten nicht auf den Immobilienportalen“, erklärt Dirk Wohltorf. Er ist Vizepräsident des Immobilienverbands Deutschland IVD.

Die meisten der Immobilienmakler haben eine Kundenkartei. Es gibt eine ganze Reihe von Verkaufswilligen, die es ablehnen, an ihrem Haus das Schild „Zu verkaufen“ stehen zu haben, wie Wohltorf sagt. „Sie setzen auf Diskretion und wollen, dass ein Makler ihnen einen passenden Kaufinteressenten präsentiert.“ Mögliche Käufer wiederum wenden sich an einen Makler, weil sie auf der Suche zum Beispiel nach einem ganz besonderen Haus sind – eins, das aufgrund seiner Exklusivität noch nicht auf dem Immobilienmarkt gehandelt wird. Viele Makler haben sich auf bestimmte Regionen oder auch Gebäudearten spezialisiert. „Es lohnt sich also sehr oft, auf einen Makler zu setzen“, so Keussen.

Allerdings: Immobilienmakler ist keine gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung. Was bedeutet: Jeder kann sich so nennen – und jeder kann es werden, ob nun direkt nach einem Studium, als Berufsanfänger nach einer dualen Ausbildung oder als Quereinsteiger „Im Idealfall haben diejenigen, die Makler werden wollen, Ahnung von der Branche und eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann absolviert“, sagt Wohltorf. Nach seinen Angaben interessieren sich häufig auch Frauen und Männer aus anderen kaufmännischen Berufen für den Makler-Job. Eine gute Grundlage für den Beruf ist auch ein immobilienwirtschaftliches Studium.

Quereinsteiger können einen mehrwöchigen Aufbaukurs etwa bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) besuchen. Ein Lehrgang etwa bei der IHK Düsseldorf kostet 1.550 Euro. Wer die Prüfung bestanden hat, kann sich Immobilienmakler mit der Zusatzbezeichnung IHK nennen. Generell brauchen Makler-Anwärter, um tätig werden zu dürfen, eine Erlaubnis nach Paragraph 34c der Gewerbeordnung. Anlaufstelle ist das Gewerbe-, das Ordnungsamt oder eine andere Stelle im Rathaus. Anwärter müssen Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse nachweisen. Dafür legen sie unter anderem ein polizeiliches Führungszeugnis und eine Auskunft vom Amtsgericht vor, aus der hervorgeht, dass sie in den zurückliegenden Jahren rechtlich nicht belangt wurden.

Eine behördliche Erlaubnis ist das eine, aber: „Ohne ein breites Fach- und Praxiswissen sind Immobilienmakler auf kurz oder lang zum Scheitern verurteilt“, sagt Keussen. Nicht nur, dass ein Profi den Markt vor Ort und dessen Preise im Detail kennt. Auch sollte er Kenntnisse im Mietrecht und Vertragsrecht, Grundbuchrecht, Notarrecht oder dem Baurecht haben und über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert sein. Zudem sollte der Makler seinen Kunden in Steuer- und Finanzierungsfragen unter die Arme greifen können. Übrigens: Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Makler ist die Mitgliedschaft in einem anerkannten Berufsverband, der wie der IVD auf die Einhaltung von Mindeststandards und Fortbildung größten Wert legt.  

Neben Fachwissen sind auch persönliche Eigenschaften wichtig. „Makler müssen ein freundliches Wesen haben, kommunikativ sein und auf Leute zugehen können“, erklärt Wohltorf. Auch sollten sie vermitteln können, wenn etwa Verkäufer und Kaufwillige aufeinandertreffen und unterschiedliche Meinungen kundtun. Ebenfalls wichtig ist es, ein dickes Fell zu haben – denn: „Ein Makler kassiert nur eine Provision, wenn ein Miet- oder Kaufvertrag zustande kommt“, sagt Keussen. Es kann passieren, dass ein Makler viel Arbeit in die Vermittlung eines Objektes steckt – und am Ende veräußert der Besitzer es an einen Bekannten. In einem solchen Fall geht der Makler leer aus.

 

Für eine Tätigkeit auf selbstständiger Basis benötigen Immobilienmakler einen Gewerbeschein. Die Fachleute können aber auch in einem Makler-Büro in einem Angestellten-Verhältnis arbeiten. Ihr Bruttomonatsverdienst kann laut Bundesagentur für Arbeit 3.305 bis 3.730 Euro im Monat betragen, aber je nach Region und Arbeitgeber auch darunter liegen. Hat der Beruf des Immobilienmaklers überhaupt eine Zukunft? „In jedem Fall“, sagt Wohltorf. Qualifizierte und engagierte Makler werden immer gesucht. „Der unmittelbare Kontakt und die professionelle Beratung wie Betreuung durch einen Makler sind durch nichts zu ersetzen“, ergänzt Keussen. Schon gar nicht durchs Internet.

Mit freundlicher Genehmigung des dpa-Themendienstes

Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Lesen Sie hierzu auch die Artikel in "Süddeutsche Zeitung""Frankfurter Neue Presse" oder "Münchner Merkur".

 

5 Tipps beim immobilienkauf-rechteckig.jpg

Expertentipps für Ihren Immobilienkauf

Lesen Sie, wie Sie typische Stolperfallen vermeiden und mit Selbstvertrauen Ihre Entscheidung treffen können. Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu einem erfolgreichen Immobilienkauf.

Best_IMG_8745 - Rechteck.jpg

FOCUS Urkunde Top-Immobilienmakler 2024

Auch dieses Jahr zählt ROHRER Immobilien zu den Top-Immobilienmaklern in Deutschland, prämiert mit dem begehrten FOCUS-Siegel als eines von 1.000 ausgewählten Maklerbüros.

erblotse-web.jpg

Immobilie geerbt? Wir bieten als erstes Münchner Maklerunternehmen eine digitale Plattform.

Erleichtern Sie sich den Umgang mit Erbangelegenheiten! Unser kostenloses digitales Tool für Immobilienerben bietet eine benutzerfreundliche Lösung, entwickelt von Experten aus Recht und Steuer.

Von der Erstellung eines digitalen Nachlassverzeichnisses bis zur Beantragung des Erbscheins - wir führen Sie durch jeden Schritt.

Zins-und Immobilienentwicklung EFH 2008-2024.jpg

Immobilienmarkt - Entwicklung in München

Welche Chancen bieten sich in München für Käufer und Verkäufer und welche Strategien versprechen jetzt Erfolg.

vermittlung-einzelhandelsladen im leomax in münchen.jpg - ©Rohrer Immobilien GmbH

Rohrer Immobilien vermittelt Flagshipstore für Spieth & Wensky

Rohrer Immobilien hat erfolgreich die Eröffnung des ersten Spieth & Wensky Flagshipstores in München vermittelt. Der Standort im Leomax am Viktualienmarkt verspricht einzigartiges Trachtenflair mitten in der bayerischen Landeshauptstadt.

AG2_3062.jpg

IHK verleiht Ehrenzeichen

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung der IHK München u. Obb. wurden in Anwesenheit von Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags, die Ehrenzeichen verliehen.

Bestandsimmobilien in München.jpg - ©Rohrer Immobilien GmbH

2024 - Jahr der Bestandsimmobilien

Nach Angaben von DAVE (Der Deutsche Anlage-Immobilien Verbund) ist nach dem Jahreswechsel eine leichte Belebung des Immobilienmarktes sowohl in Deutschland, als auch in Österreich spürbar. 

7176-Sendlingerstraße-verkauft.jpg

„Ein besonderes Stück München“ im Hackenviertel wechselt den Eigentümer

Rohrer Immobilien hat die Transaktion eines Ladengeschäfts in der Sendlinger Straße im Münchner Hackenviertel erfolgreich abgeschlossen.

Querformat.jpg

Wichtige Aspekte im Blick behalten!

Für Haus- und Wohnungsverkäufer im Jahr 2024 stehen einige wichtige Entwicklungen bevor. Neben den Preisen und Zinsen spielen auch das stagnierende Neubauvolumen und das neue Heizungsgesetz eine entscheidende Rolle.

7183-Rathenaustr. 138.PNG

Vermarktung eines Wohn- und Geschäftshauses mit Entwicklungspotenzial

Das Interesse an Mehrfamilienhaus-Wohnanlagen ist deutlich, mit bereits sieben beurkundeten Abschlüssen und drei weiteren in Vorbereitung.

Diner+Hafner+Peterhammer.jpg

Rohrer Firmengruppe verstärkt sich im Maklerbereich und in der Immobilienverwaltung

Die Rohrer Firmengruppe erweitert ihr Team und begrüßt erfahrene Fachkräfte im Maklerbereich und der Immobilienverwaltung. Mit einem klaren Fokus auf Qualität und maßgeschneiderte Dienstleistungen reagiert das Unternehmen auf die Marktwende und setzt auf eine starke, erfahrene Mannschaft

IMG_7836.jpg

DAVE-Marktreport 2023/24 - Aktuelle Immobilien-Daten zu 25 Städten inklusive Rendite-Karten

Kostenloser Download | DAVE Marktreport 2023/2024 | Neueste Trends und Kennziffern auf einen Blick

Lesen Sie die neuesten Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt.

DAVE Deutscher Anlage Immobilien Verbund Erfolg verbindet 01.jpg - ©Rohrer Immobilien GmbH

Markt befindet sich in Konsolidierungsphase / Belebung ab 2024 möglich

Von aktueller Lage profitieren Anleger mit hoher Liquidität und Risikobereitschaft.

shutterstock_Blick auf München.jpg

Wie geht es weiter auf dem Münchner Immobilienmarkt?

Investitionspotenziale in unterschiedlichen Bereichen / Markt teilt sich

Da in vielen Immobiliensegmenten die Renditen gestiegen sind und es mehr Ankäufe gibt, sind die Chancen gut, dass sich der Markt in München beruhigt. 

expo real logo klein- 92x77cm35.jpg

DAVE auf der Expo Real 2023

VORSTELLUNG MARKTBERICHT 2023/24  ZU 25 STÄDTEN IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH

Als langjähriger DAVE-Partner präsentiert ROHRER Immobilien auf der EXPO REAL 2023 einen aktuellen Marktbericht zum Standort München.

DAVE Image 2021.JPG

DAVE: Netzwerke in herausfordernden Zeiten besonders hilfreich.

Das sehr komplexe Marktumfeld führt dazu, dass viele private Verkäufer Abstand davon nehmen, in Eigenregie zu verkaufen. Gerade jetzt ist eine professionell beratende Begleitung wichtiger denn je.  Ausweitung ins Rhein-Main-Gebiet geplant

FB-Link-Post-Haus-der-Immobilie.png - ©Roherer Immobilien GmbH

Rohrer Firmengruppe stellt sich neu auf

Marktwende mit angepassten Produkten, Dienstleistungen und Relaunch des Markenauftritts

7087-Mehrfamilienhaus-Harlaching.JPG - ©Rohrer Immobilien GmbH

Immobilienmarkt für private Anleger funktioniert

Nach Angaben von Rohrer Immobilien funktioniert der Markt für private Anleger nach wie vor gut. 

DAVE Deutscher Anlage Immobilien Verbund - Dave Partner.jpg - ©Rohrer Immobilien GmbH

Trotz schwieriger Gesamtlage, gutes Resultat in 2022.

DAVE vermittelt in 2022 Investmentvolumen von insgesamt rund 623 Millionen Euro

7058--verkauf-immobilie-referenz-immobilienmakler-muenchen.jpg - ©Rohrer Immobilien GmbH München

Wir raten familiären Immobiliengemeinschaften zur Vorsorge

Wir empfehlen vor allem Erben- und Familiengesellschaften, die im Besitz von Immobilien sind, zur Vorsorge und damit zur Reservenbildung. Denn ein verantwortungsvoller Umgang durch die Bildung von Rücklagen ist die Ausnahme.

Rückruf-Service

Bitte rufen Sie mich zu folgender Zeit zurück:

Diese Webseite verwendet Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

Wenn Sie die Standard-Option verwenden, aktivieren wir unsere notwendigen Cookies, Google Analytics und -Maps und jene zum Zwecke des Marketings. Ihre Datenhoheit bleibt durch die Möglichkeit des formlosen Widerrufs natürlich stets in Ihrer Hand. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Impressum.

Einstellungen

  • Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

  • Wir nutzen Google Analytics, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten
  • Wir verwenden Google Maps um Ihnen Standortinformationen anzuzeigen.
  • Wir verwenden für unsere Website verschiedene Pixel für Marketing Maßnahmen
  • Sie erklären sich mit der Verwendung von HubSpot Live Chat einverstanden.
  • Wir verwenden YouTube um diverse Videos auf unserer Webseite anzuzeigen.

  • Sie erklären sich mit dem Laden von Formularen von My Real ID GmbH zur Immobilienvermittlung einverstanden.

  • Wir nutzen Google Ads für die Ausspielung von Werbung.

  • Der Google Tag Manager ist ein Hilfsdienst und verarbeitet selbst personenbezogenen Daten nur zu technisch notwendigen Zwecken.

  • Google Doubleclick setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten und um zu vermeiden das ein Nutzer die gleiche Anzeige mehrfach sieht.